Endlich mal ein freundlicher Artikel

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: EmuandCo, Dr. Fred, frik85

gonzoMD
Posts: 1021
Joined: Fri Oct 20, 2006 7:49 am
Location: Germany
Contact:

Endlich mal ein freundlicher Artikel

Post by gonzoMD » Thu Feb 06, 2014 10:43 am

Hallo Leute,

lest mal das hier: http://www.it-director.de/home/a/reacto ... chbau.html

Das ist soweit ich mich erinnern kann der freundlichste Artikel über ROS, den ich je gelesen habe.
Da werden endlich mal Fakten auf den Tisch gelegt und nicht nur Linux/Wine als bessere Alternative in den Himmel gehoben.

Was meint ihr?

EmuandCo
Developer
Posts: 4334
Joined: Sun Nov 28, 2004 7:52 pm
Location: Germany, Bavaria, Steinfeld
Contact:

Re: Endlich mal ein freundlicher Artikel

Post by EmuandCo » Thu Feb 06, 2014 11:30 am

Gestern im IRC schon erwähnt und ja, Super Artikel ^^
Image
ReactOS is still in alpha stage, meaning it is not feature-complete and is recommended only for evaluation and testing purposes.

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: Endlich mal ein freundlicher Artikel

Post by Blackcrack » Sun Feb 09, 2014 9:27 pm

Hi,

oh, richtig nett der Artikel :)

weis jemand wer den eingereicht hat ?
damit man weis, wen man ehren darf :)

liebe Grüße
Blacky

p.s.: EmuandCo, ich denk, dein Sig iss n bisschen fett, Standardmäßig sind sig normal mit 100x300 px ,
alles andere ist meisten ein bisschen übertrieben.. (nach meinem Wissen und Gefühl)
dein Sig iss zwar recht nett, aber verd.. groß und hat nicht wirklich was mit dir selbst zu tun, sondern mit dem Project..
mein ich jetzt nich bös' :) *rüberlächel*

florian
Posts: 453
Joined: Tue Nov 01, 2005 2:19 am
Location: Germany

Re: Endlich mal ein freundlicher Artikel

Post by florian » Tue Feb 11, 2014 12:04 am

Und eine meines Erachtens faire Meldung bei heise: http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 09503.html

"Schönstes" Kommentar: Vorschlag für eine Namensänderung - in Sinl-OS...
Immerhin finden sich im Vergleich zu früher allerdings sogar auch mal positive Kommentare, auch wenn weiterhin viel Überzeungsarbeit zu leisten ist.

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: Endlich mal ein freundlicher Artikel

Post by Blackcrack » Tue Feb 11, 2014 9:46 am

Hallole Florian :)

junge sind da bei heise knallige Kommentare dabei.. *lol* groß klugscheissen, aber nicht mal wissen worum sie reden.. *lol*
hab ich im .. ne, iss nich erwähnenswert der Name.. na eben in nem frischen Bord auch mitbekommen, da kotzen sie ab,
daß Wine besser sei und im Linux zu arbeiten, ohne wirklich zu wissen, daß in Reactos Wine auch verbaut iss.. *lol*
Und dann noch über Rechtschreibung abkotzen (obwohl ich soweit mittels dictionary drauf geachtet hab), weil,
persönlich darf man ja nicht angreifen.. und .. anscheinend muß man der Linux "Gemeinde" eher vor Augen führen,
daß man mit Wine und anderen Opensource Projekten auch zusammenarbeitet, als wenn es "nur ein Windowsnachbau" ist,
das heist, daß nich geschaut wird, zwar Windows nach zu bauen, aber dennoch zu schauen, daß man aktuelle Techniken
mit benutzt und auch schaut, daß man div. bug's und fehler von vornerein versucht ausen vor zu lassen.
Auch 'Der Unterbau" sollte zum Thema gemacht werden und hervorgehoben werden, daß die Oberfläche nicht wirklich ist,
denn die ist austauschbar.. hier möchte ich auch auf KDE für Windows hinweisen oder eine Blackbox für Windows und
wenn man sich noch erinnert, an litestep .. Also Sollte man eher hervorheben, daß es ein NT-Derivat, also ein Windows NT
ist das man zusammenbaut und kein XP mehr, denn XP wird nun mal als Veraltet angesehen..
(aber ich weis, eine "Veraltete" Technik, die eben funktionierte.. lange Jahre !!)
Man sollte in der Öffentlichkeit eher sprechen über ein Windows NT , also nicht um einen Nachbau,
denn das ist Reactos sicherlich nicht mehr wirklich, doch eher um ein Windows NT, daß es ermöglicht,
auch ältere Programme aus zu führen.. Und bei dem man WinXP Treiber verwenden kann also die Treiber
der WinNT-Version 5.1 (weis grad nicht mehr )? Aber im allgemeinen sollte man schauen, daß man echt das
Augenmerk auf ein WinNT lengt, daß eben nicht von Microsoft kommt, das Open Source ist und !! nicht den Amerikanischen Gesetzen unterliegt ! Ich denke, mit den Drei Standpfeilern, erreicht man sicherlich mehr, als wenn man behauptet, daß man eine veraltete Technik nach baut ..

Ein frisches Win-NT:
Nicht von Microsoft (von der Community) // das Open Source ist (Sourcecode einsehbar) und !! // nicht den Amerikanischen Gesetzen unterliegt !

Aber eine Reaktion auf die Politik vom Microsoft darstellt . Ein Win NT System, das aus dem Netz heraus gebaut wird !

Microsoft ist schlecht, Die amerikanische Politik ist schlecht ! Nicht aber das Windows / WinNT

Auch ist die Community rund um die verschiedensten Linux-Distriebutionen nicht zu verachten
(die einen natürlich gewachsenen Schutzwall darstellt für eben die einzelnen Linux Distriebutionen),
denn diese müssen auch überzeugt werden, daß Reactos als solches Ihre Daseinsberechtigung hat,
auch muss man den Linuxleuten begreiflich machen, daß man sie fragt, wieviel verschiedene Linux Versionen
es denn eigentlich gibt, auch wieviel Pack Formate, wie rpm, deb, Puppy und viele andere.. und wo
dann denn da der Standard ist ?
Wenn jeder seine eigenen Brötchen Backt, selbst In München wird an dieser Stelle mit einer eigenen Distribution gearbeitet !
Das soll ein Fortschritt sein, wenn Jeder eigene Wege gehen muss ? Nur, daß man mit einem Kostenlosen System arbeiten kann ?

Genau das sollten die Fragen sein, die man an die Linux Gemeinde stellen muss, mit allen Ihren verschiedenartigen Distributionen
und die Facetten der verschiedenen Versionen von Libarys (lib's/dll's) ..

Und ob es denn geht, einfach irgendwelche Portablen Programme wirklich bei jedem Linux dann aus zu führen ?
(nein, ich meine nicht ein ganzes System auf usb-stick ! wirklich die reinen Binarys mit ein zwei dll,
wie es eben in MS WinNT auch möglich ist bez. in Reactos dann auch möglich sein wird ! Aber ohne Wine im Linux !! )

Und eben auch das Wissen verbreitet wird, daß eben Wine ein Teil davon ist, das auch in Reactos verbaut wird,
denn das scheinen viele nicht zu wissen !

Das finde ich mal ein Herrlicher Kommentar :
http://www.heise.de/open/news/foren/S-R ... 3127/read/

das kommt auch gut ! :
http://www.heise.de/open/news/foren/S-R ... 4519/read/

den Begriff, die Dll-Hölle als Kaminfeuer zu betrachten, kommt dem schon sehr nahe *g*
(warum kommt mir das Gefühl, wärme zu empfinden nur so gut vor ? *bg*)

liebe Grüße
Blacky
Last edited by Blackcrack on Tue Feb 11, 2014 2:09 pm, edited 1 time in total.

Forever Winter
Posts: 131
Joined: Sun Oct 20, 2013 6:50 am

Re: Endlich mal ein freundlicher Artikel

Post by Forever Winter » Tue Feb 11, 2014 12:21 pm

Es wäre sicher interessant zu wissen, wo einige Linux-Projekte heute wären, wenn man in seiner Freizeit einem dieser Projekte hilft, anstatt die Allgemeinheit darüber zu belehren, wie unsinnig es ist,
an ReactOS/Haiku/... zu arbeiten.

Dominik2
Posts: 141
Joined: Sat Dec 03, 2005 7:45 pm

Re: Endlich mal ein freundlicher Artikel

Post by Dominik2 » Tue Feb 11, 2014 8:07 pm

Forever Winter wrote:Es wäre sicher interessant zu wissen, wo einige Linux-Projekte heute wären, wenn man in seiner Freizeit einem dieser Projekte hilft, anstatt die Allgemeinheit darüber zu belehren, wie unsinnig es ist,
an ReactOS/Haiku/... zu arbeiten.
Hallo,
ich glaube nicht, dass die Schnittmenge von "Belehrern" und "Machern/Entwickler" sehr groß ist. Wäre mir zumindest nicht bekannt, dass sich jemand "prominentes" unter den Linux-Entwicklern überschwänglich über ReactOS oder Haiku ausgelassen hätte. Zumindest ist mir keine News bekannt.
Zumal man die ganzen, oft sinnlosen, Kommentare bei Heise eh ignorieren kann/sollte. Warum sollte mich interessieren was irgendein 12-jähriger mit pseudo-intellektuellem Nick für einen "Meinung" hat (als Beispiel). Gefährlich wird es erst, wenn man unüberlegt selbst zu Verallgemeinerungen greift und sich damit auf die gleiche Höhe begibt.

florian
Posts: 453
Joined: Tue Nov 01, 2005 2:19 am
Location: Germany

Re: Endlich mal ein freundlicher Artikel

Post by florian » Tue Feb 11, 2014 10:07 pm

In Anbetracht der hohen Qualität des heise-Verlags bin ich immer wieder überrascht, wie mühelos die dortigen Kommentatoren sich gegenseitig runterputzen, allzu häufig inhaltsleer posten und jenseits der Grammatik & Co stehen. Kein Vergleich zum Austausch auf ComputerBase etc.

Von daher lese ich die Kommentare bei heise online auch selten.

Da allerdings leider auch unqualifizierte Kommentare Meinungen prägen können, würden wir uns wohl alle über positivere Kommentare freuen. Bin selbst aber kein Forenmitglied bei heise - wie gesagt: Kommentare und Umgangston sind mir dort generell zu blöde... Hat heise wirklich nicht verdient!

Forever Winter
Posts: 131
Joined: Sun Oct 20, 2013 6:50 am

Re: Endlich mal ein freundlicher Artikel

Post by Forever Winter » Tue Feb 11, 2014 11:15 pm

@Dominik2

OK, das war etwas sehr hoch gegriffen von mir. Ich wollte damit nur sagen, das man die Zeit, die man benötigt um sowas zu posten, ja dann auch lieber in ein "sinvolles Projekt" stecken könnte. Ich wollte keinesfalls jemandem vorschreiben was er in seiner Freizeit zu tun und zu lassen hat. Es steht natürlich jedem frei selbst zu entscheiden, was er für sinnvoll erachtet und was nicht. Ich wollte damit jetzt auch nichts verallgemeinern, wenn das so rüberkam.

Dominik2
Posts: 141
Joined: Sat Dec 03, 2005 7:45 pm

Re: Endlich mal ein freundlicher Artikel

Post by Dominik2 » Tue Feb 11, 2014 11:26 pm

Forever Winter wrote:@Dominik2

OK, das war etwas sehr hoch gegriffen von mir. Ich wollte damit nur sagen, das man die Zeit, die man benötigt um sowas zu posten, ja dann auch lieber in ein "sinvolles Projekt" stecken könnte. Ich wollte keinesfalls jemandem vorschreiben was er in seiner Freizeit zu tun und zu lassen hat. Es steht natürlich jedem frei selbst zu entscheiden, was er für sinnvoll erachtet und was nicht. Ich wollte damit jetzt auch nichts verallgemeinern, wenn das so rüberkam.
Hallo,
hmm, du brauchst dich nicht zu entschuldigen, hast ja nichts schlimmes gesagt. Mir kommt es gerade so vor als hättest du das mit dem "12-Jährige mit pseudo-intellektuellem Nick" auf dich bezogen? Dich habe ich damit natürlich nicht gemeint, das sollte ein Beispiel sein für Vertreter aus dem Heise-Forum. Zumindest könnte man meinen, dass da viele "Kinder" Blödsinn schreiben. :)

Forever Winter
Posts: 131
Joined: Sun Oct 20, 2013 6:50 am

Re: Endlich mal ein freundlicher Artikel

Post by Forever Winter » Wed Feb 12, 2014 9:46 am

Hab das jetzt nicht auf mich bezogen, bin auch schon etwas älter als 12. Ja, das hat manchmal schon den Anschein. Aber ich denke das es dort auch viele vernünftige Poster gibt.

Blackcrack
Posts: 1808
Joined: Tue Dec 20, 2005 12:55 pm
Contact:

Re: Endlich mal ein freundlicher Artikel

Post by Blackcrack » Wed Feb 12, 2014 12:42 pm

bestimmt, durch die Chaoten werden eben die leute vertrieben, die eben wirklich n bisschen intelligens haben..
und genau das finde ich das schlechte daran.. .. wenn wir schon dabei sind, ich bin über 40.. und hab nun mehr
als 15 Jahre hintermir hier drin.. also im netz.. und meine page iss nachweislich(schreiben vom 1. Provider)
seit 96' online .. davor hab ich n bisschen bei der Software mitgeholfen 0X ;) nunja, was soll ich sagen,
es ist eben nicht nur bei Heise so, es ist bei jeden News -magazin so, sei es stern, Shortnews und WinFuture
sowie bei Pro-Linux.. bis jetzt hab ich noch nichts anderes erlebt .. Es gibt immer irgendwelche die meinen,
sie müssten sich auf kosten anderer besser stellen und dann auch noch ihren nick alle paar jahre ändern,
daß man jah nicht auf sie schlissen kann.. Ich hab zwar selber schon einiges angestellt mit meinem Namen,
aber dennoch.. den hab ich seit meinen Anfängen im Netz.... nuja, das war jetzt n bisschen abgeschweift,
aber defacto, tumeln sich nicht nur Kinder im Netz rum, die meinen sich besser hin zu stellen als sie sind,
es sind auch Personen, die extra dafür bezahlt werden um ein anderes Nachrichtenblatt zu schädigen oder
bei div. Themen manches erst gar nicht auf kommen zu lassen.. wie eben den Zusammenschluss von mehreren Leuten,
also Gruppierungsbildung zu verhindern, die ja was bezwecken könnten.. auch werden manche von Werbeformen bezahlt
um eben die Leute Weg oder hin zu bringen zu bringen von div. Seiten um sie eben dann irgendwo
anders hin zu locken .. zum beispiel.. "boah die news iss echt scheisse, da und hier bekommt man bessere"
hört man zwar nicht oft, kommt aber auch vor .. also sind es nicht nur spezifisch Kinder..
auch Nachrichtendinste spielen/tummeln sich da rum.. im Netz treibt sich mehr rum,
als man auf dem ersten blick denkt /sieht ..
Es sind also nicht nur wirklich Trolle , es können auch andere Leute sein..

liebe Grüße
Blacky

Forever Winter
Posts: 131
Joined: Sun Oct 20, 2013 6:50 am

Re: Endlich mal ein freundlicher Artikel

Post by Forever Winter » Wed Feb 12, 2014 7:30 pm

Ganz so viele Jahre habe ich nocht nicht hinter mir. Mehrere Nicks können ja je nach Situation durchaus von Vorteil sein, nur wenn man sie verwendet, um z.B. sich in Diskussionen selbst zuzustimmen, ist das dann nicht so schön. Ich denke das es dort auch vernünftige "Kinder" gibt und unvernünftige "Erwachsene", das Alter ist ja bei sowas nicht unbedingt der einzige Faktor. Man sollte News und Co. nicht unbedingt ungeprüft übernehmen, dann denke ich kann man damit ganz gut klarkommen.

ingjki
Posts: 233
Joined: Sat Feb 23, 2013 1:37 am
Location: Germany / Erfurt

Re: Endlich mal ein freundlicher Artikel

Post by ingjki » Mon Mar 03, 2014 12:44 am

Blackcrack wrote: ...auch Nachrichtendinste spielen/tummeln sich da rum.. im Netz treibt sich mehr rum,
als man auf dem ersten blick denkt /sieht ..
..
liebe Grüße
Blacky
Das sind warscheinlich die die ignorantesten,inkompetentesten Obertrolle ala "der Untertan".
Aber es gibt auch vernünftige Menschen und Komentare.
Gruß ingjki
Image
Der Fortschritt lebt vom Austausch des Wissens. Der einzige Weg, der zum Wissen führt, ist Tätigkeit. - Albert Einstein -

ingjki
Posts: 233
Joined: Sat Feb 23, 2013 1:37 am
Location: Germany / Erfurt

Re: Endlich mal ein freundlicher Artikel

Post by ingjki » Mon Mar 03, 2014 1:16 am

Forever Winter wrote:Ganz so viele Jahre habe ich nocht nicht hinter mir. Mehrere Nicks können ja je nach Situation durchaus von Vorteil sein, nur wenn man sie verwendet, um z.B. sich in Diskussionen selbst zuzustimmen, ist das dann nicht so schön. Ich denke das es dort auch vernünftige "Kinder" gibt und unvernünftige "Erwachsene", das Alter ist ja bei sowas nicht unbedingt der einzige Faktor. Man sollte News und Co. nicht unbedingt ungeprüft übernehmen, dann denke ich kann man damit ganz gut klarkommen.
Vor allem sehe ich die Veratwortung des Alters (und der Erfahrung) darin , gerade diese an die Jungen weiter zugeben,auch wenn die es einem nicht immer gerade leicht machen.
Solange die Gesellschaft von DSDS und GZSZ dominiert wird , und niemand etwas gegen diesen geistigen Dünnschiss tut,
braucht man sich auch nicht über solche Auswüchse und Komentare in Foren und News nicht zu wundern.
Von der Desinformation durch den Mainstream einmal ganz abgesehen.

Gruß ingjki

PS ich glaube auch auch reactos hat hier auf dem Weg zur "verantwortungsvollen Community" noch ein ganzes Stück Weg vor sich.
Image
Der Fortschritt lebt vom Austausch des Wissens. Der einzige Weg, der zum Wissen führt, ist Tätigkeit. - Albert Einstein -

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest