OpenGL Implementierung

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: EmuandCo, Dr. Fred, frik85

Radhad
Posts: 605
Joined: Wed Apr 12, 2006 5:09 pm
Contact:

OpenGL Implementierung

Post by Radhad » Fri Jun 02, 2006 3:11 pm

Hi Folks,

gibt es eigentlich neben DirectX auch die Planung, OpenGL zu unterstützen? Ich denke dies ist auch wesentlich einfacher als DirectX. Habe dazu allerdings leider noch nichts gelesen. Hat da wer Infos zu?



Gruß Radhad

EmuandCo
Developer
Posts: 4346
Joined: Sun Nov 28, 2004 7:52 pm
Location: Germany, Bavaria, Steinfeld
Contact:

Post by EmuandCo » Fri Jun 02, 2006 3:52 pm

Ääh, das wird bereits unterstützt... Schau mal in die wiki

Christoph_vW
Developer
Posts: 48
Joined: Sun Sep 18, 2005 11:58 pm
Location: Germany
Contact:

Post by Christoph_vW » Fri Jun 02, 2006 3:52 pm

Läuft doch schon lange - schau dir mal die Screenshots von UT und DeusEx an.

Radhad
Posts: 605
Joined: Wed Apr 12, 2006 5:09 pm
Contact:

Post by Radhad » Fri Jun 02, 2006 3:57 pm

Ok, wusst ich nicht genau, dachte es wäre Software Rendering. Das erklärts natürlich dann auch. Thx euch beiden.

frik85
Developer
Posts: 829
Joined: Fri Nov 26, 2004 7:48 pm
Location: Austria, Europe
Contact:

Post by frik85 » Fri Jun 02, 2006 4:27 pm

Software Mode und OpenGL funktionieren schon, DirectX 3D noch nicht.

Radhad
Posts: 605
Joined: Wed Apr 12, 2006 5:09 pm
Contact:

Post by Radhad » Fri Jun 02, 2006 4:41 pm

Mal ne andere Frage, nicht direkt zum Thema passend, bezieht sich mehr auf Programmierung allgemein...

Ich habe selber in der Schule C/C++ gelernt, allerdings habe ich gar keine Kenntnisse, um für ReactOS irgendetwas zu machen. Allerdings würde ich gerne irgend eine kleine Applikation oder so machen. Da kam ich auf die Idee eines Developer Networks, wo "Neulinge" und erfahrene Entwickler auf einer Plattform sich austauschen, bzw. vielleicht auch als Mentor zu werke gehen. In dieser Art habe ich bisher noch nie etwas gefunden und ich denke sowas würde unter anderem auch ReactOS helfen, wenn man so vielleicht ein paar Programmierer hilft, die nötigen Kenntnisse zu erwerben um diese dann umzusetzen für ReactOS. Falls es so eine Plattform schon gibt, hätt ich auch hierzu gerne mal Infos ;) Ansonsten wäre dies ein schönes Projekt für die IHK zum Abschluss der Ausbildung...

EmuandCo
Developer
Posts: 4346
Joined: Sun Nov 28, 2004 7:52 pm
Location: Germany, Bavaria, Steinfeld
Contact:

Post by EmuandCo » Fri Jun 02, 2006 4:56 pm

Wir haben nen IRC Chat. Sogar mehrere

RudBoy
Posts: 105
Joined: Sun Apr 02, 2006 2:02 pm
Location: Näher als Du denkst
Contact:

Post by RudBoy » Fri Jun 02, 2006 5:29 pm

Radhad wrote:Mal ne andere Frage, nicht direkt zum Thema passend, bezieht sich mehr auf Programmierung allgemein...

Ich habe selber in der Schule C/C++ gelernt, allerdings habe ich gar keine Kenntnisse, um für ReactOS irgendetwas zu machen. Allerdings würde ich gerne irgend eine kleine Applikation oder so machen. Da kam ich auf die Idee eines Developer Networks, wo "Neulinge" und erfahrene Entwickler auf einer Plattform sich austauschen, bzw. vielleicht auch als Mentor zu werke gehen. In dieser Art habe ich bisher noch nie etwas gefunden und ich denke sowas würde unter anderem auch ReactOS helfen, wenn man so vielleicht ein paar Programmierer hilft, die nötigen Kenntnisse zu erwerben um diese dann umzusetzen für ReactOS. Falls es so eine Plattform schon gibt, hätt ich auch hierzu gerne mal Infos ;) Ansonsten wäre dies ein schönes Projekt für die IHK zum Abschluss der Ausbildung...
Hallo Radhad,

stellst Du Dir das vor wie das SommerCode Camp von Google auch Sommer of Code genannt ?
Das ist eine ganz hervoragende Sache, finde überhaupt programmieren egal in was für einer Sprache einen hervoragenden Ansatz.

Nur weiter so las Dich da nicht beirren, also möchte jetzt als Beispiel die Express Versionen von MS erwähnen die haben hervoragende Tutorials mit dabei auch die CodeBase ist nur wärmsten zu entfehlen.

Sehr gute Tutorials zum Programmieren findest Du auch bei den GNU Tools und was auch hilft ist sich mal den Source von ReactOs sich herunterzuladen und in studieren.

Fragen dazu kannste immer stellen, denke da wird sich niemand hier verschliessen Dir weiter zu helfen.
Ja und EmuandCo hat Dir ja auch schon einen wertvollen Tip gegeben

Also herzlich willkommen und bleib dabei. :lol:

Viele Grüsse RudBoy :lol:
Am Anfang war alle Software frei. (Georg Greve, FSFE)

EmuandCo
Developer
Posts: 4346
Joined: Sun Nov 28, 2004 7:52 pm
Location: Germany, Bavaria, Steinfeld
Contact:

Post by EmuandCo » Fri Jun 02, 2006 5:44 pm

So isses. Wenn du Feedback willst, dann geh lieber auch mal in den Chat. Viele Programmierer findest du nur da.

Radhad
Posts: 605
Joined: Wed Apr 12, 2006 5:09 pm
Contact:

Post by Radhad » Fri Jun 02, 2006 7:07 pm

Nunja, ich dachte da eher dabei an einer Programmiersprachen unabhängigen Plattform für Entwickler / Programmierer, wo sowohl "Veteranen" als auch "Newbies" zusammenfinden können. Man könnte dann z.B. das ganze erstmal gruppieren nach Programmiersprachen, und dann nach diversen Kategorien wie MFC unter C++, OOP und PEAR bei PHP oder so, so dass sich dort Anfänger eintragen, was sie können & lernen möchten und wiederum erfahrene Programmierer ihnen Tipps geben, Tutorials online stellen, oder sich halt als Mentor betätigen, um demjenigen weiter zu helfen. Andersherum könnten dann OpenSource Projekte auch leicht Entwickler finden für spezielle Aufgabengebiete, und somit eine "Entwicklerbörse" aufbauen. Anders als bei www.tutorials.de soll nicht geholfen werden, irgendetwas zu entwickeln, sondern es soll geholfen werden, sein eigenes Wissen zu teilen oder zu verbessern. Jeder Mensch ist quasi ein individuelles Lexikon, jeder hat ein Spezialgebiet, auf dem er Top ist, andere wollen in diese Richtung, wissen aber nicht wie. Das wäre also die absolute Cross-Group Plattform, zum Austausch von Wissen bzgl Programmierung.

@ReactOS entwickeln: ich habe leider zur Zeit noch ein anderes Projekt (speziell zugeschnittes PHP-CMS) das ich erst zuende bringen muss (leider nur wenig Zeit), aber trotzdem würd ich gern mehr lernen, wie man z.B. C einsetzen kann für Apllikation X eines OS, um selber daran zu werkeln. Sowas lernt man ja nicht unbedingt in einer Ausbildung, eher in einem Studium (wovon ich allerdings noch ein Stück entfernt bin).

Dominik2
Posts: 141
Joined: Sat Dec 03, 2005 7:45 pm

Post by Dominik2 » Fri Jun 02, 2006 7:28 pm

Hallo!
RudBoy wrote: Nur weiter so las Dich da nicht beirren, also möchte jetzt als Beispiel die Express Versionen von MS erwähnen die haben hervoragende Tutorials mit dabei auch die CodeBase ist nur wärmsten zu entfehlen.
Äh, nein lass lieber die Finger von dem Ding! Das VS (inkl. VC) kann man getrost in die Tonne kloppen. Ich habe die Professional Version (legal natürlich) und könnte bei jeder Benutzung in Tränen ausbrechen. Einfach unendlich viele Bugs bzw. Ungereimtheiten! Unter Windows würde ich dir zur C/C++-Entwicklung den Code::Blocks (www.codeblocks.org) mit GCC als Compiler empfehlen. Ich glaube im Juni soll die RC3-Version veröffentlicht werden, entweder wartest du bis dahin oder du benutzt einen Nightly-Build. RC2 würde ich nicht verwenden, der ist einfach zu alt! Ich glaube Ged (bin mir aber nicht mehr sicher) hatte sogar mal im CodeBlocks-Forum anklingen lassen, CB als offizielle IDE für ReactOS zu benutzen (inkl. Rbuild-Backend).

EDIT:
Die _beste_ IDE/Compiler _ever_ war/ist natürlich der Metrowerks CodeWarrior for Windows! Leider wurde die Entwicklung nach Version 9.0 gestoppt *heul* und die Technologie an Nokia verkauft...


Zur ganzen "Tutorial-Idee" würde ich mal sagen: Wann?
Die meisten werden wahrscheinlich nicht die Zeit/Lust finden neben ReactOS-Entwicklung noch lange Tutorials zu schreiben! Bitte sei mir nicht böse, aber ich finde das muss auch nicht sein. Tutorials können auch andere schreiben, außerdem gibt es im Netz schon duzende. Ich will lieber das die ReactOS-Entwickler eben ReactOS entwickeln.

MfG
Dominik

Matthias
Posts: 496
Joined: Tue Dec 27, 2005 12:43 am

Post by Matthias » Fri Jun 02, 2006 8:43 pm

Radhad wrote:Sowas lernt man ja nicht unbedingt in einer Ausbildung, eher in einem Studium (wovon ich allerdings noch ein Stück entfernt bin).
Wenn du jetzt an ein Informatikstudium denkst muss ich dich darauf hinweisen, daß Du beim Informatikstudium nur eher rudimentäre Programmierkenntnisse vermittelt bekommst. Wenn es Dir wirklich um's Programmieren geht ist eine Ausbildung zum Programmierer besser geeignet als ein Studium. Natürlich wird Dich auch im Informatikstudium niemand an der Softwareentwicklung hindern, das Programmieren selber bildet aber nicht den Schwerpunkt eines Informatikstudiums! Mein Cousin hat Informatik studiert und sich am Ende ziemlich darüber geärgert weil es mit den Vorstellungen eines Nicht-Informatikers eigentlich nicht viel zu tun hat.

ThePhysicist
Developer
Posts: 508
Joined: Mon Apr 25, 2005 12:46 pm

Post by ThePhysicist » Sat Jun 03, 2006 12:56 am

Matthias wrote:... und sich am Ende ziemlich darüber geärgert weil es mit den Vorstellungen eines Nicht-Informatikers eigentlich nicht viel zu tun hat.
Dazu sagt der Informatik-Prof: "Schauen Sie sich Ihren Nachbarn ganz genau an! Statistisch gesehen werden Sie ihn im nächsten Semester nicht wiedersehen." Und Recht hatte er.
Die Frage ist, wer ist Schuld daran? Ich hatte wenig Probleme in meinen 2 Semestern Informatik (als Teil des Physik-Studiums), ich hatte wenig Programmierkenntnisse aber gute Mathematikkenntnisse.
Die ganzen Script-Kiddies und Linux-Selbstkompilierer scheiterten dann aber oftmals an der Mathematik.
Ich kenne auch einen gelernten IT-Kaufmann, der von einer Spiele-Schmiede als Programmierer (mit gutem Gehalt + Firmenwagen + Wohnung) eingestellt wurde, Studium absolut nicht notwendig.

ma-games.de
Posts: 197
Joined: Sat Nov 27, 2004 12:49 pm
Location: Lichtenfels in Bayern (Germany)
Contact:

Post by ma-games.de » Sat Jun 03, 2006 9:36 am

ThePhysicist wrote:Ich kenne auch einen gelernten IT-Kaufmann, der von einer Spiele-Schmiede als Programmierer (mit gutem Gehalt + Firmenwagen + Wohnung) eingestellt wurde, Studium absolut nicht notwendig.
Ich denke das war einmal vor 5 Jahren so. Heute haben es Quereinsteiger sehr viel schwieriger. Ein Studium lohnt sich auch im Vergleich zur einer Ausbildung da man zu Begin schon ca 1/3 mehr Gehalt bekommt.

Dominik2
Posts: 141
Joined: Sat Dec 03, 2005 7:45 pm

Post by Dominik2 » Sat Jun 03, 2006 2:09 pm

ThePhysicist wrote: Ich kenne auch einen gelernten IT-Kaufmann, der von einer Spiele-Schmiede als Programmierer (mit gutem Gehalt + Firmenwagen + Wohnung) eingestellt wurde, Studium absolut nicht notwendig.
Hallo,
also das kann ich irgendwie nicht glauben! Als "ungelernter" Programmierer: Gutes Gehalt + Firmenwagen + Wohnung?! Nie im Leben bzw. nicht in Deutschland! NIE, glaub mir NIE!!! Ich war 2 Jahre in der Spielebranche (in Deutschland) tätig und weiss wovon ich spreche. Der Spielebranche in Deutschland geht es alles andere als gut! Du kannst schon Stoßgebete gen Himmel schicken um überhaupt mal neben deinem schlechten Gehalt die zahlreichen Überstunden bezahlt zu bekommen! Wenn dann mal wieder ein Milestone ansteht sind 16h bis 24h-Schichten ganz normal (werden natürlich nur 8h bezahlt!).
Firmenwagen + Wohnung => LOL

MfG
Dominik

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest