Erfahrungen, Erfolge, Rückschläge, Fragen

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: EmuandCo, Dr. Fred, frik85

Post Reply
videlux
Posts: 36
Joined: Tue Feb 01, 2005 12:13 am
Location: Koenigswinter, near to Bonn, Germany

Erfahrungen, Erfolge, Rückschläge, Fragen

Post by videlux » Tue Feb 01, 2005 1:19 am

Hallo
Ich finde es ganz toll wie REACTOS Fortschritte macht.
Leider bin ich kein Programmierer, muss mich also mit Erfolgserlebnissen bei
Installation und Anwendung begnügen.
Ich experimentiere mit Reactos seit Version 0.2.0
und habe dabei schon einige Installationsprozeduren durchgetestet.
Ich hatte immer wieder Ideen, was ich noch testen kann, aber nun habe ich
meinen Experimentierdrang gebändigt, habe mich endlich mal hier im Forum regi
striert und wende mich hilfesuchend an die Gemeinschaft.

Die Voraussetzungen:
Als absoluter Redmond-Verweigerer habe ich auf meinem Produktivsystem
(AMD-XP2400) DrDOS auf hda1, FreeDOS auf hda2
und einige Linuxvarianten auf etlichen weiteren Partitionen.
(Am meisten stört mich noch das Kürzel XP im AMD-Prozessor ;-)
Vorher lief´s auch schon auf 300 und 350MHz Pentium II.

Reactos möchte ich weiterhin gerne direkt auf der Hardware laufen lassen,
deshalb habe ich bisher nicht mit Bochs experimentiert.
Ich möchte ein einfaches, schnell startendes Produktivsystem für
Standard-Programme und einfache Programme die es nur für die Monopolumgebung
gibt. (siehe weiter unten)
Mir gelang die Installation z.B. von Reactos z.B. 0.2.3 direkt auf einer
kleinen 500MB Platte, die ich nur für diesen Zweck formatierte; ebenso gelang
mir die Installation auf meiner großen Platte, indem ich mit Linux die
Binaries neben FreeDOS auf hda2 kopiert hatte.
FreeDOS musste ich dann unbedingt OHNE TREIBER (XMS, CDROM etc), also mit der
minimalen Konfiguration starten, (Meine Empfehlung für Interessierte) wechselte
dann ins Unterverzeichnis ReactOS und startete dort mit dem Batchfile
boot.bat.
(Wenn ich FreeDOS normal mit meiner Standard-Config.sys / Autoexec.bat
respective fdconfig.sys und fdauto.bat startete, dann hängte sich ReactOS beim
Booten auf; siehe auch www.reactos.com/en/content/view/full/3207)

Seit 0.2.3 gelang es mir auch AbiWord und den Midnight Commander zu
installieren, allerdings lief Abiword noch nicht richtig.
Die Buttons ließen sich nicht bedienen

Nun mit ROS 0.2.5 bin ich teils etwas weiter, teils habe ich andere Probleme,
deshalb hier eine Reihe von Fragen, in der Hoffnung, Hilfe zu finden:

1.) ZU REACTOS 0.2.5 FAND ICH KEINE BINARIES, sondern nur das Installations-ISO
und das Live-CD-Iso; gibt es sie noch, wenn ja, wo stehen die Binaries zum
runterladen?
Zwar habe ich die Sache nun doch mittels Installations-ISO zum Laufen gebracht,
allerdings fällt bei den älteren Versionen, wo ich das Install.ISO mit den
"Binaries" vergleichen kann, auf, dass in der Download-Version "Binaries"
etliche Programme im Verzeichnis "bin" enthalten sind, wohingegen dies im Falle
der Installation von CD leer bleibt.
Fehlt da etwas? Wie kann ich es vervollständigen, ohne Inkompatibilitäten zu
bewirken?


2.) Ich wollte ROS direkt mit der Installations-CD auf hda unter FreeDOS
installieren, allerdings gab ROS zur Auswahl eine Partitionsliste aus, in
welcher ich zwar die meisten meiner Partitionen anhand der jeweiligen Größe
identifizieren konnte, allerdings ausgerechnet die FreeDOS-Partition hda2
konnte ich nicht zuordnen; ich brach ab, um mir mein kompliziertes System
(incl.LILO-Bootloader) nicht zu zerschießen.
(Hinweis: Nur mit Lilo, nicht jedoch mit Grub gelang es mir bisher, sowohl
DrDOS auf hda1, als auch FreeDOS auf hda2 nebst den diversen Linuxvarianten bis
hinauf auf hda22 startbar zu machen; insbesondere DRDOS formatiert etwas
merkwürdig, was ich bei Lilo durch den Parameter Lilo -P ignore unangetastet
und damit funktionsfähig lassen kann)

3.) Anderer Rechner mit einfacherer Partitionierung: Installation mit der CD
funktioniert,
>>> allerdings auch hier klappt der Menüpunkt, den Bootloader auf
eine Diskette zu schreiben NICHT. Es gibt auch kein Zurück mehr, um evtl.
doch das Schreiben des Master Boot Records MBR zu ermöglichen. Es bleibt nur noch
der Abbruch.
Bei den früheren Versionen 0.2.0 ... 0.2.3 habe ich in den Diskussionen
Hinweise darauf gefunden, dass die Floppy noch nicht unterstützt wird.
Ist dem immer noch so? Und der Menüpunkt (Bootloader auf Diskette) steht vorerst
nur als Platzhalter im Installationsmenü?
Auch im lauffähigen ReactOS gibt es im Explorer KEIN LAUFWERK A
Das CD-Laufwerk wird sehr wohl erkannt (IDE-DVD/CD).


4.) Mit einer separat erstellten Bootdiskette mit Freeloader (gefunden bei
http://reactos.csh-consult.dk/download. ... hs.i386.ta
r.gz oder www.reactos.com/en/content/view/full/3207)
gelingt es mir nun, das installierte ReactOS zu starten.
WAS ICH GERNE WIEDER HÄTTE: DIE MÖGLICHKEIT AUS FREEDOS HERAUS MIT BOOT.BAT
REACTOS ZU BOOTEN.
Dazu hatte ich testweise von meinen Reactos 0.2.4 Dateien die Dateien boot.bat,
loadros.com und bootc.lst herüberkopiert, (letztere auch testweise gekürzt,
weil zwei Dateien nicht in \system32 enthalten sind).
Nun bewirkt ein Aufruf von Boot.bat zwar, dass der Bootvorgang anläuft, die
Liste von Treibern wird geladen, dann bleibt die Sache aber mit der
Fehlermeldung "failed to open file (code 0x0002)" stehen.
Welche Datei wird nun an welcher Stelle erwartet?

5.) Problem: Ich finde im Reactos-Explorer keine Möglichkeit, eine Datei
umzubenennen, weder durch einen Menüpunkt, noch durch rechte Maustaste.

6.) Problem: Cursor wird manchmal zu einem Senkrechten Doppelpfeil oder zu
einer Art Logo (plattgedrücktes dickes "K"), es gelingt nicht mehr, einen
normalen Cursor zu bekommen. (Nach einigen Klickversuchen in andere Bereiche
kommt es sogar zum Absturz)

7.) Abiword: Habe ich installiert und zum Laufen gebracht. Ähnliches Problem
auch hier: Beim Abspeichern eines Textes kann ich ein Unterverzeichnis anlegen;
dies erhält zunächst die Bezeichnung "New Folder" , diese Vorgabe lässt sich
dann auch editieren, aber die Änderung wird partout nicht übernommen.
Das Verzeichnis "New Folder" wurde tatsächlich angelegt und ich kann meinen Text
auch dorthinein speichern. Der Name, den ich dem Text gebe, wird korrekt
gespeichert. Ist dies ein ReactOS- oder ein Abiword-Fehler, bzw. wo muss ich
den Hebel ansetzen?

8.) Test der Installation eines Anwender-Programms (Konkret:
Vokabellernprogramm "Phase 6" welches mein Sohn für die Schule benötigt.
Es gibt ein GNU/Linux-Programm welches genausoviel leistet, aber die ganze
Klasse hat hierfür Geld ausgegeben und es ist nun deren Standard und nun
soll dies laufen. Aber Papa weigert sich, deshalb den Computer mit dem
Monopol-Betriebssystem zu "verunreinigen".
Unter Reactos BRICHT DIE INSTALLATION IM INSTALLSHIELD AB.
Mit Wine unter Linux (ergänzt mit Winetools) kam ich zwar durch die Installation
fast durch, dort weigert sich die Anwendung allerdings mit dem Hinweis darauf, dass ein Debugger
gefunden wurde, den man zuerst beenden soll, um die Installation dann erneut
vorzunehmen. Dort weiß ich noch nicht, wo sich der Debugger versteckt und wie
ich ihn unterbinde; ggf. Frage für ein Wine-Forum)
Frage bzgl. Reactos: Inwieweit konnte oder kann das Know-How der Wine-Tools in
ReactOS eingebaut werden?

9.) Ich habe irgendwo gelesen, dass 0.2.5 auch schon Netzwerkfähigkeiten hat,
und der Explorer auch Browser-Funktionalität mitbringt; außerdem ist in der
Liste lauffähiger Anwendungen die Rede von einem einfachen Browser. (den Namen
habe ich nun nicht parat)
Bezieht sich dies nur auf einen Client im Ethernet-LAN, ggf. DSL oder kann sich
mein analoges 56 k Modem auch schon auf den Internetzugang mit ReactOS mittels
ppp freuen?

Ich freue mich auf jede Antwort.

Da es doch spät geworden ist, melde ich mich allerdings nun ab.

videlux

Pentiumforever
Posts: 198
Joined: Sun Jan 16, 2005 5:47 pm
Location: Duesseldorf, Germany
Contact:

Post by Pentiumforever » Tue Feb 01, 2005 2:04 am

Ich versuche mal soweitg ih kann antworten zu geben (also nciht weit :wink: )

1) evtl. sind dies die seperaten programme die du ebenfalls bei sourceforge findest!

4 und 5)
geht mir genauso, ich denke das 4 ein fehlendes feature und 5 ein bug sind die beide noch behoben werden (ich hoffe auf 0.3)

9)
Das browsen geht mit dem eingebautem explorerwenn man das gecko acrive X plugin installiert (gleiche rendering engine wie netscape, mozilla & firefox)

DailUp funktioniert nicht! wird wohl auch noch eine ganze zeit dauern, bastle dir doch aus einem altem rechner einn linux router (ipcop ist emphelenswert)
Allerdigs ist das netzwerk im moment auch noch nicht wirklich zu gebrauchen!

wie gesagt nicht viel, ich hoffe aber ich kont dir etwas weiter helfen :wink:

mfg pentiumforever

w3seek
Developer
Posts: 144
Joined: Tue Nov 23, 2004 12:12 am

Post by w3seek » Tue Feb 01, 2005 2:26 am

hab grad nicht die Zeit ausfuehrlicher zu antworten, aber wenn von "funktioniert" die Rede ist heisst es i.d.R. dass es HALBWEGS funktioniert, keinesfalls aber schon zuverlaessig. Man muss auch immer davon ausgehen dass es bei manchen nicht (richtig) geht. Ebenso sollte bedacht werden dass derzeot Features in der UI eher zweitrangig sind da tifer liegende Schichten wie der Kernel, das Win32-Subsystem oder Treiber einfach vorrangig sind derzeit.

Bitte nicht enttaeuscht sein aber es handelt sich nach wie vor um pre-alpha software :lol:

Version 0.3 klingt zwar vielversprechend aber visuelle Verbesserungen oder Verbesserungen in der Bedienbarkeit der GUI wird es nicht so viele geben wie man vielleicht glaubt. Ich persoenlich rechne nicht dass man Dateien umbenennen, loeschen, verschieben, kopieren etc mit dem explorer schon in 0.3 tun kann. Vielmehr wird es einen deutlich stabileren kernel haben und evtl eine etwas stabilere GUI, dann natuerlich als primaeren milestone halbwegs funktionierende Netzwerkunterstuetzung, etc.

Pentiumforever
Posts: 198
Joined: Sun Jan 16, 2005 5:47 pm
Location: Duesseldorf, Germany
Contact:

Post by Pentiumforever » Tue Feb 01, 2005 2:36 am

wenn die gewohnten das befehle gehen reicht mir das auch schon :lol:

Ich dnek sowieso das sich die wirlich guten um das wichtigste (das was du oben schriebst) kümmern sollten, leute die zumindest etwas können gibt es ja viele kleinkram können die auch machen (ich wag mcih mal ostern dran :wink: )

er entwickler des explorers gehört doch nciht zum core team, oder? wen nciht gibt es doch hoffnung auf eine funktion zum umbennen :lol:

w3seek
Developer
Posts: 144
Joined: Tue Nov 23, 2004 12:12 am

Post by w3seek » Tue Feb 01, 2005 2:40 am

der Explorer wird von Martin Fuchs entwickelt hauptsaechlich, er gehoert auch zum core team. Er arbeitet auch an den shell interfaces die unter anderem auch fuer diese Dateioperationen benoetigt werden. In wie weit das alles implementiert ist bereits kann ich leider nicht sagen.

Pentiumforever
Posts: 198
Joined: Sun Jan 16, 2005 5:47 pm
Location: Duesseldorf, Germany
Contact:

Post by Pentiumforever » Tue Feb 01, 2005 2:49 am

danke, wieder ewas gelernt!

Wo du hier grade so liest, kennst du eigentlich WinuxOS? Vielleicht solltet ihr den entwickler mal anschreiben, die zile sind sehr ähnlich und was versionsnummer/letztes erscheinungsdatum angeht sieht er nciht schlecht aus ;)

w3seek
Developer
Posts: 144
Joined: Tue Nov 23, 2004 12:12 am

Post by w3seek » Tue Feb 01, 2005 2:50 am

Nein das kenn ich nicht, hoert sich aber wie eine linux+wine distribution an, an sowas hab ich eigentlich absolut kein interesse ;)

Pentiumforever
Posts: 198
Joined: Sun Jan 16, 2005 5:47 pm
Location: Duesseldorf, Germany
Contact:

Post by Pentiumforever » Tue Feb 01, 2005 2:53 am

ich habs anders verstanden :lol:

Seine projekt beschreibung:
WinuxOS is an free effort to develop a quality operating system that is compatible with Windows NT/2000 drivers & applications. Future compatibility: The WinuxOS project although currently focused on Windows NT/2000 compatibility, is always keeping an

w3seek
Developer
Posts: 144
Joined: Tue Nov 23, 2004 12:12 am

Post by w3seek » Tue Feb 01, 2005 3:03 am

das "inux" erinnert einfach zu stark an einen linux basierten kernel um zu glauben dass es ein ernsthaftes projekt ist. wenn es tatsaechlich nicht auf linux basiert dann zu 99.9% auf reactos, und selbst dann wuerde ich nicht fuer jenes projekt arbeiten wollen ;)

e7
Posts: 92
Joined: Thu Dec 09, 2004 8:32 pm
Location: In Bayern ganz oben

Post by e7 » Tue Feb 01, 2005 12:27 pm

Mhh.. Zu WinuxOS findet man nicht wirklich viel im Internet.... Aber einen Screenshot habe ich gesehen:

http://winuxos.freewebsitehosting.com/s ... alpha0.jpg

Das ~# sieht doch schon sehr stark nach Unix aus...

abcd
Posts: 12
Joined: Tue Dec 07, 2004 2:51 pm

Post by abcd » Tue Feb 01, 2005 12:33 pm

Ich kann leider keinen Screenshot sehen:

A Hotlinking Error Has Occured! :cry:

ma-games.de
Posts: 197
Joined: Sat Nov 27, 2004 12:49 pm
Location: Lichtenfels in Bayern (Germany)
Contact:

Post by ma-games.de » Tue Feb 01, 2005 12:43 pm

abcd wrote:Ich kann leider keinen Screenshot sehen:

A Hotlinking Error Has Occured! :cry:
Ja.
Und mich würde der Screenshot auch interessieren. :cry:

e7
Posts: 92
Joined: Thu Dec 09, 2004 8:32 pm
Location: In Bayern ganz oben

Post by e7 » Tue Feb 01, 2005 12:46 pm

Mmhhh.... Scheint wohl eine Referersperre drin zu sein... Kopiert die URL mal direkt in die Adresszeile...

abcd
Posts: 12
Joined: Tue Dec 07, 2004 2:51 pm

Post by abcd » Tue Feb 01, 2005 3:21 pm

e7 hat geschrieben:
  • Kopiert die URL mal direkt in die Adresszeile...
a ja, jetzt gehts :)

Dr. Fred
Developer
Posts: 607
Joined: Wed Dec 22, 2004 10:09 pm
Location: Amsterdam

Post by Dr. Fred » Tue Feb 01, 2005 3:43 pm

Where do you want ReactOS to go today ?

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests