0.3.1 Veröffentlichung verschoben ?

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: EmuandCo, Dr. Fred, frik85

schuetze
Posts: 44
Joined: Sat Jun 17, 2006 12:33 pm
Location: Germany

Post by schuetze » Wed Jan 03, 2007 11:40 am

atarixle wrote:
Ist schon komisch. Das Setup hatte in der REL-Version auf'm Mac überhauptnicht funktioniert. Einmal unter Windows installiert, ließ es sich trotzdem nicht starten.
Ich versteh das auch nicht.
Nicht eine *-rel Version, die ich probierte,hat funktioniert. :!:
(Hab einfach mal welche aus der kompletten Liste ausgewählt).
Alleine der Speicherplatz, der so mehr oder weniger "sinnlos"
verbraucht wird - muss das denn sein ?

Radhad
Posts: 605
Joined: Wed Apr 12, 2006 5:09 pm
Contact:

Post by Radhad » Wed Jan 03, 2007 12:18 pm

Ich hab die 0.3.0 Version in Qemu getestet, danach in VMware und in VMware läuft 3x so schnell - liegt glaub ich auch an dem VGA-Treiber *schulternzuck*

schuetze
Posts: 44
Joined: Sat Jun 17, 2006 12:33 pm
Location: Germany

Post by schuetze » Thu Jan 04, 2007 5:52 am

Unter Vmware mit SVGA Treiber läuft es wirklich schon sehr schnell.
Ich benutze aber meistens Virtual PC oder Parallels, weil ich
Vmware von der Bedienung her einfach zu unkonfortabel finde.

Radhad
Posts: 605
Joined: Wed Apr 12, 2006 5:09 pm
Contact:

Post by Radhad » Sat Jan 06, 2007 11:12 am

Naja, ich find's besser als Virtual PC 2004 (den muss ich immer auf der Arbeit benutzen) - aber ich werde es auch später mal mit Virtual PC 2004 testen.

hefner
Posts: 240
Joined: Fri Dec 16, 2005 11:49 am

Post by hefner » Mon Jan 08, 2007 2:23 am

Das Qemu so "langsam" ist bzw. VMWare/VirtualPC/Paralles so schnell, liegt in den Konzepten der Emulation.

Qemu emuliert die komplette Umgebung incl. einer virtuellen CPU.

VMware etc. Virtualisieren die CPU. Das heißt sie leiten die Befehle fast direkt zur CPU durch.

Beides hat für bestimmte Aufgaben Vorteile und Nachteile. Daher kann man beide nicht vergleichen auch wenn sie für den Anwender das gleiche leisten.

frik85
Developer
Posts: 829
Joined: Fri Nov 26, 2004 7:48 pm
Location: Austria, Europe
Contact:

Post by frik85 » Mon Jan 08, 2007 2:47 am

Virtual PC 2004 ist schon sehr veraltet. Am besten auf eine neueren Version wechseln (falls möglich) oder zu einer Alternative.
hefner wrote:Qemu emuliert die komplette Umgebung incl. einer virtuellen CPU.
Bitte Qemu nicht mit Bochs verwechseln.

Bei Qemu muss man zwischen Qemu und KQemu unterscheiden. Ersteres ist langsamer als VMware & Co. aber schneller als Bochs. Benötigt aber keine Kernel-Komponenten und kann das Host-Betriebssystem unter keinen Umständen zum Absturzt bringen.

KQemu, VMware, Virtual PC, Parallels, etc. arbeiten mit Kernel-Komponenten. Das bringt Geschwindigkeitsvorteile, leider benötigt z.b. VMware ungenützt (also im Windows Betrieb ohne Nutzung) auch im Verhältnis viel Resourcen.

Anzumerken ist, dass es für alle Variationen Anwendungsgebiete gibt.

hefner
Posts: 240
Joined: Fri Dec 16, 2005 11:49 am

Post by hefner » Mon Jan 08, 2007 9:10 am

frik85 wrote: Bitte Qemu nicht mit Bochs verwechseln.
Ja das tue ich nicht. Bochs ist Qemu zwar nicht unähnlich aber zumindest meiner Erfahrung nach ungleich langsamer (Hatte es zuletzt vor 4 Jahren unter BeOS am laufen :-P) . Wo hier die genauen technischen unterschiede sind weiß ich nicht. Qemu benutzt allerdings Teile von Bochs.

http://fabrice.bellard.free.fr/qemu/about.html
Full system emulation. In this mode, QEMU emulates a full system (for example a PC), including a processor and various peripherials. It can be used to launch different Operating Systems without rebooting the PC or to debug system code.
Wie Frik schon gesagt hat:
Kqemu ist ein (propiertäres) Kernelmodul das den Support für CPU - Virtualisierung in Qemu implementiert. Dadurch ist eine enorme Geschwindigkeitssteigerung zuerziehlen. Durch ähnliches Vorgehen nehmen auch Vmware u.s.w. ihre Kraft.

Allerdings kann das "Gast"-Sys dadurch den Host instabil machen oder auf ungeschütze Speicherbereiche lesen/schreiben (aus der Sandbox ausbrechen).
:-(

Sorry muste meinen Senf nochma dazu geben :-P

andreasm
Posts: 106
Joined: Fri Dec 23, 2005 2:41 pm
Location: Germany
Contact:

Post by andreasm » Tue Jan 16, 2007 1:27 pm

gibts etwas neues bzgl. V0.3.1.?
Greets, Andreas
my homepage http://www.energie-bewusstsein.de let's stop wasting energy!

Radhad
Posts: 605
Joined: Wed Apr 12, 2006 5:09 pm
Contact:

Post by Radhad » Tue Jan 16, 2007 7:50 pm

In einem Thread unter Support oder General hat ein Dev geschrieben, dass Alex viele Änderungen am ntoskrnl vornimmt. Ich denke, erst wenn das abgeschlossen ist, werden weitere Features hinzugefügt und dann Version 0.3.1 released.

Mr. Anderson
Posts: 36
Joined: Tue Mar 01, 2005 10:45 pm

Post by Mr. Anderson » Wed Jan 17, 2007 5:43 am

Also dauert es wohl noch nen Weilchen. Sollte das nicht mal auf der Website entsprechend geändert werden?

Es hieß mal Dezember 2006, 31. Dezember und danach "ein paar Tage". Und das heißt es auf der Startseite immer noch. Ich will nicht meckern, dass es noch nicht draußen ist. Das ist ja ok. Gut Ding will Weile haben.

Ich denke nur, dass das dann aber auch so angekündigt werden sollte ("es dauert noch"). Das wirft sonst ein schlechtes Licht auf das Projekt. Und das finde ich sehr schade, nach dem, was es alles bisher durchgemacht hat.

Matthias
Posts: 496
Joined: Tue Dec 27, 2005 12:43 am

Post by Matthias » Wed Jan 17, 2007 8:32 am

hefner wrote:Wie Frik schon gesagt hat:
Kqemu ist ein (propiertäres) Kernelmodul das den Support für CPU - Virtualisierung in Qemu implementiert. Dadurch ist eine enorme Geschwindigkeitssteigerung zuerziehlen.
kqemu allein reicht nicht für eine vernünftige Geschwindigkeit. kqemu virtualisiert nur den Code, der im User Mode läuft, während bei Kernel-Code nach wie vor eine Emulation stattfindet. Startet man qemu mit dem Parameter -kernel-kqemu (den es erst seit qemu 0.8.1 gibt), wird dagegen auch der Kernel-Code soweit möglich virtualisiert und man erhält Geschwindigkeiten ähnlich VMware, Virtual PC usw.

schuetze
Posts: 44
Joined: Sat Jun 17, 2006 12:33 pm
Location: Germany

Post by schuetze » Wed Jan 17, 2007 8:46 am

Mr. Anderson wrote:Also dauert es wohl noch nen Weilchen. Sollte das nicht mal auf der Website entsprechend geändert werden?

Es hieß mal Dezember 2006, 31. Dezember und danach "ein paar Tage". Und das heißt es auf der Startseite immer noch.
Da kann ich dir nur zustimmen.
Da sollte man lieber schreiben, daß die Veröffentlichung noch
nicht abzusehen ist. :cry:
Wäre wohl realistischer und auch ehrlicher.
Aber wenn es jetzt diese massiven Verzögerungen gibt, dann
müsste der ursprüngliche Termin vom 31.12. doch auch von
Anfang an nicht einzuhalten gewesen sein, oder nicht ? :?:
Die angestrebten Ziele, jeden Monat eine neue Version rauszubringen
sind damit wohl momentan vom Tisch, denn der halbe Monat ist
ja nun schon wieder vorbei.
Soviel zu "...wird in ein paar Tagen erscheinen".
Wenn zumindest die Liste mit den Neuerungen rauskommen
würde - das wär ja schon mal was.
Das ist jetzt nicht böse gemeint, ich bin halt einfach nur "traurig".
:cry: :cry:

atarixle
Posts: 112
Joined: Thu May 19, 2005 12:48 pm

Post by atarixle » Wed Jan 17, 2007 9:56 am

Matthias wrote: Startet man qemu mit dem Parameter -kernel-kqemu (den es erst seit qemu 0.8.1 gibt), wird dagegen auch der Kernel-Code soweit möglich virtualisiert und man erhält Geschwindigkeiten ähnlich VMware, Virtual PC usw.
Funktioniert dieser Schalter auch in der Windows-Version von Qemu?

Edit:
Ja! Ist ja irre!

frik85
Developer
Posts: 829
Joined: Fri Nov 26, 2004 7:48 pm
Location: Austria, Europe
Contact:

Post by frik85 » Thu Jan 18, 2007 1:38 am

schuetze wrote:Aber wenn es jetzt diese massiven Verzögerungen gibt, dann
müsste der ursprüngliche Termin vom 31.12. doch auch von
Anfang an nicht einzuhalten gewesen sein, oder nicht ?
Es war noch Anfang Dez '06 ziemlich klar das Ende Dez '06 ein realistischer Zeitrahmen ist. Das dann massive Probleme mit dem Kernel und zudem noch zwei Wochen Totalausfall des Webservers hinzukamen war nicht absehbar.
schuetze wrote:Die angestrebten Ziele, jeden Monat eine neue Version rauszubringen
sind damit wohl momentan vom Tisch, denn der halbe Monat ist
ja nun schon wieder vorbei.
Ab Version 0.3.1 wird jedes Monat (spätesten alle 2 Monate) eine Version veröffentlicht werden. Zuerst muss aber mit 0.3.1 wieder eine stabilere Basis dafür geschaffen werden.

videlux
Posts: 36
Joined: Tue Feb 01, 2005 12:13 am
Location: Koenigswinter, near to Bonn, Germany

Post by videlux » Thu Jan 18, 2007 5:29 am

Es war noch Anfang Dez '06 ziemlich klar das Ende Dez '06 ein realistischer Zeitrahmen ist. Das dann massive Probleme mit dem Kernel und zudem noch zwei Wochen Totalausfall des Webservers hinzukamen war nicht absehbar.
Hallo Frik85
lasst Euch Entwicklern so schnell mal nichts vorwerfen.
Ist schon toll, was Ihr mit Eurer kleinen Truppe bisher gebaut habt.
Ich als neugieriger, reiner Anwender freue mich natürlich auch, wenn nützliche funktionierende Erweiterungen hinzukommen und ich schaue regelmäßig rein, ob sich wieder etwas getan hat, Richtung 0.3.1
Als Ihr die Probleme mit dem Webserver hattet, ging ich schon davon aus, dass Ihr den ursprünglich angepeilten Termin nicht mehr halten könntet.
Ihr seid doch auch Menschen, die Weihnachten und Silvester gefeiert haben, oder hattet Ihr nur tar-balls statt Christbaumkugeln ;-)
Ab Version 0.3.1 wird jeden Monat (spätestens alle 2 Monate) eine Version veröffentlicht werden. Zuerst muss aber mit 0.3.1 wieder eine stabilere Basis dafür geschaffen werden.
Versprecht nicht zuviel, baut eine 0.3.1 mit der man etwas anfangen kann, danach aber den nächsten Schritt nach 2 Monaten anzukündigen, ist , wie ich meine, zu kurz gesteckt. Behaltet Euch etwas Spielraum. Schafft Ihr es früher, sind alle froh, dauert es noch, kann aber nicht direkt gejammert werden.

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: Ahrefs [Bot] and 1 guest