VMware Datenaustausch

Hier können Sie auf Deutsch diskutieren. Bedenken Sie, dass Sie in den englischen Foren mehr Nutzer ansprechen.

Moderators: EmuandCo, Dr. Fred, frik85

Post Reply
Peter_W
Posts: 53
Joined: Mon Apr 03, 2006 6:06 pm

VMware Datenaustausch

Post by Peter_W » Wed Jan 10, 2007 7:49 am

Hallo

Vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen. Derzeit lasse ich Reactos in VMware Player mit dem Host-Betriebssystem Win 2000 laufen
Um unter Rectos komfortabler experimentieren zu können brauche eine Möglichkeit vom Hostbetriebsystem auf die virtuelle Festplatte des Gastbetriebsystem von Vmware zuzugreifen. Dann könnte ich ganz einfach meine neu kompilierte Testprogramme oder neue SVN Module sofort unter Reactos testen.

Wie löst ihr den Datenaustausch zwischen Host und Gastsystem mit VMware, gibt es da einen einfachen Trick? :?:

Grüße Peter

Freue mich schon auf die neue Rectos Version
:D

EmuandCo
Developer
Posts: 4313
Joined: Sun Nov 28, 2004 7:52 pm
Location: Germany, Bavaria, Steinfeld
Contact:

Post by EmuandCo » Wed Jan 10, 2007 11:32 am

Entweder nimmste VMWare 6 Beta oder VMware DiskMount Utility (auch auf der VMWare Seite zu finden) Beides kann dir da helfen

frik85
Developer
Posts: 829
Joined: Fri Nov 26, 2004 7:48 pm
Location: Austria, Europe
Contact:

Post by frik85 » Wed Jan 10, 2007 11:39 am


Radhad
Posts: 605
Joined: Wed Apr 12, 2006 5:09 pm
Contact:

Post by Radhad » Wed Jan 10, 2007 1:02 pm

Scheint ein echt gutes Tool zu sein :) Das werd ich mal ausprobieren :)

Peter_W
Posts: 53
Joined: Mon Apr 03, 2006 6:06 pm

VMware DiskMount

Post by Peter_W » Thu Jan 11, 2007 6:12 am

Erstmals danke für die Tipps!!

Mit VMware DiskMount Utility hab ich jetzt ausprobiert. Mein Eindruck das Utility ist ziemlich spartanisch für Window Programme, es läuft nur auf Command-Line Ebene. Beim Mounten der Disk bekomme ich leider immer die Fehlermeldung

“The disk cannot mounted because it is atttached to a suspendend virtual machine.“

zurück

Hab hab einiges ausprobiert (Reset, ……) aber die Platte leider nicht mounten können.
:(

Radhad
Posts: 605
Joined: Wed Apr 12, 2006 5:09 pm
Contact:

Post by Radhad » Thu Jan 11, 2007 2:04 pm

Heißt: die VM darf net laufen beim Datentransfer über DiskMount . dacht ich mir schion ;)

frik85
Developer
Posts: 829
Joined: Fri Nov 26, 2004 7:48 pm
Location: Austria, Europe
Contact:

Post by frik85 » Thu Jan 11, 2007 2:44 pm

Alle genanten Tools sind command line tools. Mittels batch script sollte die handhabung recht leicht fallen.
Die das system im image muss heruntergefahren worden sein, ausgeschaltet und unmounted sein bevor man es mit einem der genannten Tools "mounten" kann. Dann wird es einfach als neues Laufwerk im Explorer angezeigt.

ThePhysicist
Developer
Posts: 508
Joined: Mon Apr 25, 2005 12:46 pm

Post by ThePhysicist » Thu Jan 11, 2007 5:54 pm

Als alternative gibt es auch EditDsk oder DiskExplorer (keine Ahnung wie das Ding nun wirklich richtig heisst)
http://hp.vector.co.jp/authors/VA013937 ... dex_e.html

Das kann VMWare und QEMU disk images laden (nur unkomprimiert)
dann kann man darin neue Files speichern oder überschreiben. Es kann nur 8.3 Dateinamen, das reicht für den meisten Kram aber aus.
Wenn man das File laden will:
- Diskimage (z.B. Reactos-flat.vmdk bei VMware) öffnen
- Manual (HD) auswählen
- Bei Format (unten rechts) den 2. Eintrag (AT...) auswählen
- Doppelklick auf die Partition oben links (oder einmal klicken dann ok)
Nun ist das Image geladen und man kann per drag&drop neue files hinzufügen.
Eigentlich sollten die files sofort im Image gespeichert sein. Es kann aber vorkommen, dass dies nicht direkt funktionier (so zumindestens meine Erfahrung), dann im Programm ein anderes file auswählen und auf abbrechen klicken, dann wird der inhalt auf jeden fall gespeichert.

Nicht abschrecken lassen von den unleserlichen Zeichen ;-)

Peter_W
Posts: 53
Joined: Mon Apr 03, 2006 6:06 pm

Reactos mounten

Post by Peter_W » Sat Jan 13, 2007 6:16 pm

Nach dem ich den VMplayer unter Eigenschaften auf „Power off the virtual machine“ gestellt habe, bin ich einen Schritt weiter. Auf ein Window 2000 Gast System funktioniert das Mounten einwandfrei. :lol:

Nur mit Reactos will es noch nicht. :(

vmware-mount I: "C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Eigene Dateien\VM Reatos 0_3_0RC1\Reactos.vmdk"


Jetzt bekomme ich die Fehlermeldung:

An unexpected error has occured. Details have saved in the application event log.

[01/15/07 11:32:52] Status: (VmountDisk:227) disk C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Eigene Dateien\VM Reatos 0_3_0RC1\Reactos.vmdk was opened
[01/15/07 11:32:52] Error: (VmountPartitionList:425) last partition extends past end of disk (243:242)
[01/15/07 11:32:52] Error: (VmountLocator:111) Vmount2.Vmount2Disk: last partition extends past end of disk (243:242)
[01/15/07 11:32:52] Error: (VmountLocator:111) Vmount2.Vmount2Disk2: Cannot access layout on disk
[01/15/07 11:32:52] Error: (VmountPartitionList:425) last partition extends past end of disk (243:242)
[01/15/07 11:32:52] Error: (VmountLocator:111) Vmount2.Vmount2Disk: last partition extends past end of disk (243:242)
[01/15/07 11:32:52] Status: (VmountDisk:407) disk C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Eigene Dateien\VM Reatos 0_3_0RC1\Reactos.vmdk was closed


Was kann das für ein Problem sein??

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest